14. – 24. September 2013

Installation von Regula Ehrliholzer

abgelaufen

Über mehrere Jahre hinweg hat eine Schuhmacherin im Auftrag der Künstlerin jene von den Schuhen abgelösten Absätze gesammelt, welche üblicherweise bei der Reparatur weggeworfen werden. Regula Ehrliholzer zeigt in zwei Räumen der Kassette eine Installation dieser „Artefakte des Schlurfens“. Der gummierte Schutz des Schuhwerks ist partiell auf dem Asphalt zurückgeblieben, dafür ist anderes mitgetragen worden, Kieselsteine, Gras, womöglich Kaugummi. Und zusammen mit den Schuhen liefern die Leute auch noch ihre Lebensgeschichte ab. Davon ausgehend kann man sich von der Installation inspirieren lassen und den hunderten, unterschiedlich abgelaufenen Absätzen ihre ehemaligen Besitzer und deren Vergangenheit andichten.

Als Fussnote zur Installation gibt es in einem dritten Raum Bilder, Collagen und Montagen.

Vernissage:
Sa | 14. September 2013 | 18h – ca. 22h
Klangheimlich mit dabei: Markus Landolt und Claude Hutter von KUR UND BAD

Einige Worte zur Eröffnung:
Eroeffnung_Abgelaufen

Die Bilder der Vernissage:

Die Bilder der Installation:

Regula Ehrliholzer
Lebt in Zürich als Gestalterin. Betreibt seit 2011 zusammen mit Marc Droz die dreh gmbh (dr/eh) und wirkt seit 2013 auch als Mitinitiantin und Kuratorin der Kassette.

Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Dienstag bis Freitag 17 bis 20 Uhr
Samstag 14 bis 17 Uhr, sowie nach Vereinbarung
Finissage: Dienstag, 24. September, 17 Uhr

Während der Proben am Vortag:

Tagged with →  

2 Responses to ABGELAUFEN

  1. Anton sagt:

    Das ist ja eine wunderschöne Idee.
    Freue mich schon riesig drauf die Absätze zu sehen.
    Genial!

  2. […] Blick in die Schuhmacherei, aus der die Absätze der Installation “Abgelaufen” abgeholt wurden. Dass hier nicht Däumchen gedreht wird, kann man anhand der Menge der […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Share →