KASSETTE

Die «KASSETTE für projekte» ist als Verein organisiert. Die Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und sind gemeinsam für die Programmation, Kuratierung, Organisation, Durchführung der Veranstaltungen und Ausstellungen zuständig.

Die «KASSETTE für projekte» befand sich von März 2013 bis April 2017 in den ehemaligen Räumlichkeiten des Pendo Verlags an der Wolfbachstrasse 9 in Zürich. Wegen des Verkaufs der Liegenschaft mussten die Aktivitäten des Vereins vorübergehend eingestellt werden.

Schritt für Schritt erprobt die Kassette im Jahr 2020 im Wartsaal des Bahnhofs Wipkingen eine neue Ära. Der Bahnhof Wipkingen liegt im Herzen des Quartiers, gleich unterhalb des Röschibachplatzes. 

Header Bahnhof

Artikel in der Wipkinger Zeitung (26.3.2020) zu unserer ersten Veranstaltung in Wipkingen am 12.2.2020.

Geschichte

Von März 2013 bis Dezember 2014 wurde der Raum von Regula Ehrliholzer (dreh gmbh, Zürich) und Irène Bourquin (Elsau und Zürich) kuratiert. Zusammen mit François Chappuis (Zürich) bildeten sie die Trägerschaft. Im Januar 2015 wurde der Trägerverein KASSETTE gegründet. Im April 2017 wurden die Räume an der Wolfbachstrasse auf Grund eines Eigentümerwechsels und der damit einhergehenden Kündigung verlassen. Der Verein besteht weiterhin.

Die «KASSETTE für projekte» am Zürcher Pfauen war ein nicht kommerzieller Kunst- und Kulturraum, ein Veranstaltungs- und Diskussionsort, sowohl für das Quartier Hottingen als auch für Interessierte in und ausserhalb Zürichs. Schwerpunkte lagen im Bereich Ausstellungen, Aktionen, Installationen, Lesungen und Workshops. Während Ausstellungen oder in der Vorbereitungszeit der Ausstellungen wurde das Programm mit punktuellen Anlässen aus verschiedenen kulturellen Sparten ergänzt. Es wurden Workshops, Retraiten, Vorträge, Lesungen, und Debatten durchgeführt. Die «KASSETTE für Projekte» konzipierte eigene Veranstaltungen und solche in enger Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern sowie anderen Kulturträgern.

Artikel in der Quartierzeitung «Züriberg», 12. März 2015, (PDF): «Kassette» – neuer Kulturort in Hottingen

Vorschau Artikel Züriberg

Herzlichen Dank an:
François Chappuis, Zürich
Renzo Rizzoli, Café Bar Restaurant
Cornelia Schweizer, Buchhandlung am Hottingerplatz, Zürich
Gregg Skerman und Rosalina Christophilakis, Zürich
Peti Schmid, EMSO AG
Gladys Weigner, Zürich
Regula Fischer, Bahnhofreisebüro Wipkingen
Den Mitgliedern des Vereins «Kassette»

logo migros kulturprozent

Georges und Jenny Bloch-Stiftung

logo_stzh_kultur_sw_pos_5

 

Impressum
Beleuchtungskonzept Wolfbachstrasse: Vogt & Partner, Winterthur
Grafik und Website: dreh gmbh
Font Credit: Typekit
Für den Inhalt: Verein KASSETTE