SKOPELOS

SKOPELOS   15. September 2008   21:18 Uhr

JÜRG EGLI

13.–22. Juni 2014

Hinterleuchtete Bilder zwischen Fotografie und Film
Performt von Jürg Egli

Vernissage: Freitag, 13. Juni 2014  |  ab 18 Uhr
Neu editierte Arbeiten aus den Jahren 2008 bis 2014

24H-Performance: Mittwoch, 18. Juni 2014  |  ab 00:01 – 24:00 Uhr
SKOPELOS 15. September 2008, 24 H in 1440 Minutenbildern.
Die Ausstellung bleibt durchgehend ab Dienstagabend geöffnet.
Jürg Egli ist während der ganzen Zeit anwesend.

Täglich von 16 – 21 Uhr
oder nach Vereinbarung unter analyze.ch – 079 643  27  68
Der Künstler ist bei Vollmondaufgang um 19:25 Uhr in der KASSETTE.

Jürg Egli, Zeitmaler
Der Hochbauzeichner von einst, der zunächst im renommierten Architekturbüro Atelier 5 in Bern arbeitet, der anschliessend in den bewegten 80er Jahren an der Kunstgewerbeschule in Zürich eine Ausbildung als Fotograf absolviert und später Filme macht, liebt die Präzision und ist ein Liebhaber aller Neuerungen im Bereich der Fotografie. Mit Bildersucht lassen sich die Arbeiten zwischen Fotografie und Film nicht erklären. Veränderung ist, was ihn interessiert. Unter dem Titel «Gegen die Zeit» fasst er seine Arbeiten der letzten Monate und Jahre zusammen. Jürg Eglis Interesse gilt einem besonderen Erzählmodus und dem Lauf der Zeit, er erstellt Sehprotokolle. Innehalten zeichnet die Bilderfolgen aus. Und Stille. Denn erst beim geduldigen Betrachten der Fotoserien kommt Bewegung ins Bild.
(Michael Guggenheimer / textkontor – aus dem Begleittext zur Ausstellung)

Der Begleittext von Michael Guggenheimer zum Download (PDF): Egli_Text_Zeitmaler

Die Werkliste (PDF): Egli_Werkliste

Download Flyer

Die Ausstellung wurde organisiert und kuratiert in Zusammenarbeit mit dreh gmbh.

Die Dokumentation bei Jürg Egli – analyze (alle Filmsequenzen und eine Simulation der Endlosschlaufen).

Artikel-Screenshot

Artikel in Die Zeit, 5. März 2015

 

Artikel in DIE ZEIT vom 5. März 2015: Download PDF

 

Bilder der Vernissage, 13.6.2014: Toller Abend, grandioses Publikum und viele kleine Helferlein, die beim zweiten Platzregen allen nach innen trugen. Herzlichen Dank allen Beteiligten!

Tagged with →  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Share →