Bilder: Amanda Gaechter und Raoul Bourquin (16. März 2013)

Samstag, 16. / Sonntag, 17. März 2013

jeweils ab 15h

Ausstellung mit Fotos aus der Mongolei und Filzarbeiten
Bücher

Samstag, 16. März 2013

16h Verleger Beat Brechbühl stellt die ethnologische Reihe «Gedächtnis der Völker» des Waldgut Verlags vor.

17h Vortrag/Lesung der Ethnologin Amélie Schenk (Mongolei)

Amélie Schenk

Amélie Schenk

 

 

«Neue Geschichten von Schamanen, Bären und anderen Nomaden»
Lesung und Vortrag mit Bildern

Sonntag, 17. März 2013

16h Verleger Beat Brechbühl stellt die ethnologische Reihe «Gedächtnis der Völker» des Waldgut Verlags vor.

17h Dia-Vortrag der Ethnologin Hanna Rauber (Nepal)

Hanna Rauber

Hanna Rauber

 

 

 

 

 

«Händlernomaden in Far West Nepal: 1977/2010»
Die Auswirkungen wirtschaftlicher und politischer Veränderungen auf die traditionelle Gesellschaft der Humli-Khyampa

Die Ethnologin Hanna Rauber hat in den 70er Jahren in Westnepal Feldforschung gemacht. 2010 hat sie «ihr» Volk, die Humli-Khyampa, wieder besucht. Politische  und wirtschaftliche Veränderungen haben dazu geführt, dass diese Händlernomaden inzwischen sesshaft geworden sind. Die Sozialstruktur hat sich dadurch stark verändert – ein spannender Prozess, dokumentiert in gutem Bildmaterial.

 

Eintritt: Fr. 15.–
Apéro und Snacks
Für Reservationen: ib@die-kassette.ch

In der KASSETTE . durch die Steppe .

Tagged with →  
Share →