Ausstellung von Ralph Steinbrüchel

10. – 24. November 2016

Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Di – Fr: 20 – 22 h, Sa/So: 14 – 17h, Eintritt frei

Ausstellung mit Sound-Installation.

Steinbruchel_Schleifen_Handzettel_A4 Preisliste (PDF)

Die Publikation «Schleifen» gibt’s jetzt neu auf Bandcamp:

steinbrüchel | schleifen | publication: 52 pages, 30 drawings, size A5 (148 x 210 mm), incl. cd (20:30 min.) | steinbruchel.bandcamp.com

steinbruchel_schleifen_einladungSchleifen: sich endlos wiederholende Formen und Strukturen. Eine Reise von da nach dort und wieder zurück. Am selben Ort stagnierend aber trotzdem in Bewegung. Immer wieder zurück an den Ausgangspunkt aber dennoch nie gleich. Formen fliessen ineinander wie Wellen im Wasser, sichtbar aber doch nicht fassbar. Schleifen in Form von Ton. Überlagerungen als Schlaufen, jede individuell in Charakter und Länge ergeben Kompositionen in visueller und musikalischer Form. Endlos wiederholend, aber nie gleich. Sich verändernd wie Helligkeit und Dunkelheit. Kontrollierte Zufälligkeit.

In der Arbeit «Schleifen» werden auf einem Grundraster basierend auf Kreis­formen visuelle Strukturen gesucht und kombiniert. Es ist eine Suche nach Formen und ermöglicht das sich Verlieren innerhalb dieser visuellen Kompositionen. Zusätzlich zu dem visuellen Aspekt werden auch Töne und Klänge gestaltet, welche wie die Zeichnungen zu neuen Kompositionen und Atmos­phären verwoben werden.

Die Ausstellung «Schleifen» umfasst erstmals beide Sparten des Schaffens von Ralph Steinbrüchel und führt die visuelle und musikalische Ausrichtung noch näher zusammen. Es ist die erste Einzelausstellung von Ralph Steinbrüchel und zeigt seinen Weg hin zu einer künstlerischen Ausrichtung, letztlich die Konsequenz seiner bisherigen Arbeiten. In zwei weiteren Räumen sind freie Arbeiten von Ralph Steinbrüchel zu sehen, welche seine gestalterische und künstlerische Linie dokumentieren.

Anlässlich der Ausstellung erscheint die Publikation «Schleifen» (mit einer Audio-CD). In einer Standard- und einer Spezialedition.

Inhalt: Offsetdruck, Einfarbig Silber-Schwarz
48 Seiten, 29 Zeichnungen
Mit Audio-CD, 20:30 Min.
Modulare Bindung

Standard: Fr. 25.00
Auflage: 280
Umschlag aussen: Weiss, Digitaldruck auf Schwarz
Umschlag innen: Lack, Digitaldruck auf Schwarz

Spezial: Fr. 50.00
Auflage: 1 (pro Farbe)
Umschlag aussen: Weiss, Digitaldruck auf 20 individuelle Farben
Umschlag innen: Lack, Digitaldruck auf 20 individuelle Farben
Jede Farbe gibt’s nur einmal. Es sind nur noch wenige Exemplare erhältlich (schwarz, beige, violett, rot).

Zur Spezial-Edition ist wahlweise ein Plakat mit der jeweiligen individuellen Umschlag-Zeichnung erhältlich. Auch diese Plakate werden mit einem hinteren und einem vorderen Plakat geliefert. Die Bestellungen werden eigens hergestellt und sind im Januar 2016 lieferbar.
Fr. 125.00 (inklusive Spezial-Edition)

Plakat: Fr. 75.00
Auflage: 3 Stück pro Sujet, Signiert
Hinteres Blatt: Siebdruck, Weiss auf Sirio Ultrablack, 140 gm2
Vorderes Blatt: Digitaldruck, Vierfarben-Schwarz auf Maxi Offset, 70 gm2

Ralph Steinbrüchel

Ralph Steinbrüchel

Der Zürcher Musiker und Grafiker Ralph Steinbrüchel (*1969) arbeitet seit vielen Jahren, sowohl musikalisch als auch visuell an der Erschaffung von Texturen und Atmosphären durch stringente Reduktion, das Aufeinaderschichten minimaler Variationen, deren Schichtungen sich so immer wieder neu formieren. In beiden Bereichen arbeitet er mit Gestaltungsrastern, mit minimaler Varianz und bewusstem «Weissraum» in der Grafik und mit Stille in der Musik. Damit steht sein Werk in seiner Reduktion in bester Tradition der Schweizer Grafik, der genau diese Elemente zu Grunde liegen.

Mit zahlreichen Veröffentlichungen und Konzerten hat er sich im Bereich der elektronischen Musik bereits international einen Namen gemacht. 2002 wurde «steinbrüchel» in New York vom Österreichischen Kulturamt mit dem Max Brand Preis für elektronische Musik ausgezeichnet. Er erhielt bisher zwei Kompositionsaufträge der Kulturstiftung Pro Helvetia. Auch sein grafisches Werk wurde an vielen Stellen publiziert und ausgezeichnet.

Bilder der Eröffnung:

 

Kuratiert von
«Kassette», Regula Ehrliholzer und Ralph Steinbrüchel

 

Wir danken für die Unterstützung:

 

logo_stzh_kultur_sw_pos_5

 

logo migros kulturprozent

 

 

Eine haben wir doch . Sinus . 2014 . Musik + Grafik: Steinbrüchel . #kassette #kassettezh #steinbrüchel #sinus

Ein von regula ehrliholzer • zurich (@drehkorrespondent) gepostetes Foto am

publikation „schleifen“. standard-ausgabe. #kassettezh #schleifen #steinbrüchel

Ein von regula ehrliholzer • zurich (@drehkorrespondent) gepostetes Foto am

#kassettezh #schleifen #steinbrüchel

Ein von regula ehrliholzer • zurich (@drehkorrespondent) gepostetes Foto am

signed #schleifen #kassettezh

Ein von @steinbruchel gepostetes Foto am

es naht … alles fügt sich #Repost @steinbruchel with @repostapp ・・・ ready for assembling | almost there #schleifen #kassettezh

Ein von regula ehrliholzer • zurich (@drehkorrespondent) gepostetes Foto am

#Repost @steinbruchel ・・・ work in progress #schleifen #kassettezh

Ein von regula ehrliholzer • zurich (@drehkorrespondent) gepostetes Foto am

Tagged with →  
Share →