WIEN – ZÜRICH

Wien–Zürich

Ein typografisches Experiment mit
GestalterInnen aus Wien und Zürich

Vernissage | Donnerstag, 3. Juli 2014, 18h30

Eröffnung durch Jacques Ducrest, KulturAttaché der Schweiz: 19.15 Uhr

Wir sehen in die Zukunft: Liveschaltung nach Wien in den Projektraum SO WEIT, DIE ZUKUNFT ab 19h.

Ausstellung | 4. – 17. Juli 2014

Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Täglich 18h – 20 Uhr, Sa/So 16 – 18 Uhr

Event auf FB

Artikel auf PAGE-online

Artikel im CR Creative Review

Das Projekt
Zwanzig GestalterInnen – je zehn aus Wien und Zürich – wurden zu einer ungewöhnlichen Kooperation eingeladen. Jeweils zwei GestalterInnen beschäftigten sich mit einem Buchstaben: Die Zürcher bekamen lediglich die Ansätze eines halben Buchstabens der Wiener Typografen und sollten die Letter vervollständigen, ohne die andere Hälfte der Form zu sehen. Und vice versa. Daraus resultiert ein völlig neues Schriftbild, das mitunter sehr realistisch, aber auch absolut fantastisch wirkt.
Das Projekt basiert auf der Grundidee, dass sich GestalterInnen aus Orten mit unterschiedlicher typografischer Tradition miteinander austauschen. Das Resultat kann nur überraschend sein: Welche Ergebnisse bringt diese Kollaboration? Wieviel Zufall fliesst bei der Gestaltung in eine Schrift ein?

Die Ausstellung
Die Resultate der Zusammenarbeit zwischen Wien und Zürich ergeben ein Panoptikum typografischer Kuriositäten: zwei Buchstabenhälften werden zu einer Neuschöpfung. Die Letter und seine beiden SchöpferInnen stehen einander gegenüber, laden zum Nachdenken, Schmunzeln oder Kopfschütteln ein. Die 20 Arbeiten werden anhand von Plakaten und einem Katalog in Zeitungsform vorgestellt, zeitgleich in Wien und in Zürich.

Die Plakate (84,1 x 118,9 cm) werden in einer Auflage von 20 Exemplaren gedruckt und sind für 20 Franken erhältlich. Der Katalog zu 10 Franken.

Wählen Sie anhand dieser Vorschauen: alle Plakate sind mit einer Nummer versehen. Bestellen

no images were found

Mitwirkende GestalterInnen
Julia Castillo, www.juliacastillo.com (W)
Alexander Colby / xyz.ch – Visuelle Kommunikation, www.xyz.ch (Z)
Paulus M. Dreibholz, www.dreibholz.com (W)
Marc Droz / dreh gmbh, www.dreh-gmbh.ch (Z)
Fabienne Feltus / Bureau F, www.ffabienne.com (W)
Gregory Gilbert-Lodge, www.gilbert-lodge.com (Z)
Grafikum, Julia Juriga-Lamut / Marion Mayr, www.grafikum.com (W)
Roland Hörmann / phospho, www.phospho.at (W)
Johannes Lang, www.langustefonts.com (W)
Fabian Leuenberger, www.europatype.com (Z)
Christian Meili / UNDEND, www.undend.ch (Z)
Moiré / Marc Kappeler, Dominik Huber, www.moire.ch
und Noël Leu / Grilli Type, www.grillitype.com (Z)
Titus Nemeth / tntypography, www.tntypography.com (W)
Andreas Pohancenik, www.practiceandtheory.at (W)
Stefanie Preis / Burri-Preis, www.burri-preis.ch (Z)
Anton Studer / Nouvelle Noire, www.nouvellenoire.ch (Z)
Studio Es, www.studio-es.at (W)
Studio Marcus Kraft, www.marcuskraft.net (Z)
Jonas Voegeli incorporation mit
Scott Vanderzee / Hubertus-Design, www.hubertus-design.ch (Z)
Katrina Wiedner, www.katrinawiedner.net (W)

Organisiert und kuratiert von:
Julia Castillo, Wien/Zürich
dr/eh: Marc Droz, Zürich und
Regula Ehrliholzer, Zürich
Andreas Pohancenik, Wien
Idee:
Julia Castillo

Ausstellungsorte
Wien: SWDZ (So weit, die Zukunft)
www.so-weit-die-zukunft.at
Zürich: Kassette . für projekte .
www.die-kassette.ch

Ermöglicht mit Unterstützung von

bka-logo

 

 

Download Flyer: Flyer_A5

Die Bilder der Vernissage:

Die Bilder der Finissage:

no images were found

Tweets:

 

 

Tagged with →  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Share →